Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/112713
Authors: 
Pakura, Stefanie
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Lüneburger Beiträge zur Gründungsforschung 10
Abstract: 
Die vorliegende Studie untersucht den Einfluss der unternehmerischen Motivation auf die Wiedergründungsbereitschaft unter Berücksichtigung des Effekts des Unternehmensalters. Die Wiedergründungsbereitschaft impliziert dabei eine zusammenfassende Bewertung der nachhaltigen Zufriedenheit des Gründers mit der Selbstständigkeit. Unter Verwendung eines großzahligen Datensatzes von 1.332 Neugründungen in Deutschland werden unternehmer-ische Motivation und unterschiedliche Motivationstypen im Zeitverlauf betrachtet und deren Auswirkungen auf die Bereitschaft von Existenzgründern, erneut zu gründen, untersucht. Die Ergebnisse liefern erste detaillierte empirische Evidenzen dafür, dass der Einfluss unternehmerischer Motivation auf die Wiedergründungsbereitschaft im Zeitverlauf variiert. Es kann gezeigt werden, dass der Einfluss intrinsischer Motivationsfaktoren auf die Wiedergründungsbereitschaft in der Start- und Gründungsphase am stärksten ist, aber im Laufe der Unternehmensentwicklung immer mehr nachlässt. Im Laufe der Nachgründungsphase hat intrinsische Motivation durchgängig geringeren Einfluss auf die Wiedergründungsbereitschaft als extrinsische Motivation. Extrinsische Motivation erweist sich nach Gründung über die ganze Frühentwicklungszeit durchgehend als wichtigste Größe für die nachhaltige Zufriedenheit. Die empirische Analyse wendet Logitmodelle an, ergänzende Probit- und Relogit-Modelle bestätigen die Robustheit der Schätzergebnisse. Für detailliertere Analysen werden marginale Effekte und prognostizierte Wahrscheinlichkeiten im Zeitverlauf der Frühentwicklung berechnet.
Abstract (Translated): 
The present study examines the impact of entrepreneurial motivation on the entrepreneurs' willingness to start the same business again by taking into account the effect of the start-ups' age. The willingness to start the same business again thereby implies the entrepreneur's overall satisfaction with his or her self-employment. Using a large sample of 1,332 start-ups in Germany, the study analyzes entrepreneurial motivation and different kinds of motivation over time in the context of the start-up's early development and investigates their effects upon the entrepreneurs' willingness to re-establish. The findings provide detailed empirical evidence that the impact of entrepreneurial motivation on the entrepreneurs' willingness to redo it varies over time. It can be shown that the influence of intrinsic motivators is the strongest in the starting-up stage, but declines with time during the venture's development. Furthermore, the study finds that intrinsic motivation compared to extrinsic motivation has a less strong impact on the willingness to re-establish once the new venture is launched. After launching extrinsic motives show both a higher and key influence on the entrepreneurs' willingness to start the same business again for the entire early development period of the start-up. Results were calculated using logit models. Complementary probit- and relogit models confirm the robustness of the estimation results. Besides logit coefficients, marginal effects and predicted probabilities over the time of the new venture development are used for a more detailed analysis.
Subjects: 
Junge Unternehmen
Neugründung
Wiedergründungsbereitschaft
Motivation
Zufriedenheit
Unternehmensfrühentwicklung
new ventures
start-up
willingness of re-establishing, motivation
satisfaction
new venture early development
JEL: 
L26
M13
L26
C51
D22
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
848.52 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.