Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/111028
Editors: 
Nienaber, Birte
Roos, Ursula
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Arbeitsberichte der ARL 13
Abstract: 
Die Internationalisierung der Gesellschaft gewinnt im Zuge der Globalisierung sowie des demographischen Wandels zunehmend an Bedeutung, weshalb der vorliegende Sammelband für dieses Thema sensibilisieren möchte. So wird in einem ersten Teil der Themenbereich "Raumkonstruktionen durch Migrantinnen und Migranten" behandelt, der sich auf theoretischer Ebene mit der kulturell differenzierten Konstruktion von Räumen und Landschaften auseinandersetzt. Aus gesellschaftlicher Sicht sind vor allem Verschiebungen solcher Bedarfe/Anforderungen und Werte von Interesse, die Menschen an verschiedene Teile ihrer räumlichen Umgebung knüpfen. So unterliegen Identitätskonstrukte beispielsweise vor dem Hintergrund der Globalisierung einem zunehmenden Erosionsprozess, der auch die Verständnisse von Raum und Landschaft, aber auch deren Aneignung betrifft. Auf diese Weise werden die unterschiedlichen Ebenen der räumlichen Planung mit weiter differenzierten Ansprüchen an Raum und Landschaft konfrontiert, was sie vor große Herausforderungen stellt. An die theoretische Betrachtung schließt sich der zweite Themenbereich "Migration und spezifische Räume" an, der anhand von unterschiedlichen Fallstudien den Raumanspruch von Migrantinnen und Migranten sowie die Potenziale der Internationalisierung aufzeigt. [...]
Abstract (Translated): 
In the context of globalisation and demographic change, the internationalisation of society is becoming increasingly important. In this anthology, awareness is raised for this topic. Its first part deals with the "spatial construction through migrants", focusing on the culturally differentiated construction of spaces and landscapes from a theoretical point of view. From a social perspective, the shifts in such needs/requirements and values that people tie to different parts of their spatial environment are of particular interest. For example, identity constructions underlie a growing erosion process due to globalisation processes, as regards the understanding of space and landscape as well as their acquisition. Thus, the different levels of spatial planning are confronted with further differentiated demands in terms of space and landscape, implying major challenges for planners. Based on different case studies, the anthology's second part "migration and specific spaces" follows these theoretical considerations and reflects spatial demands of migrants and their potential of internationalisation. [...]
Subjects: 
Migration
Raumentwicklung
Hessen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Internationalisierung
Internationalisation
spatial development
Hesse
Rhineland-Palatinate
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-88838-395-3
Creative Commons License: 
http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/
Document Type: 
Research Report
Appears in Collections:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.