Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/110246
Authors: 
Baumheier, Ulrike
Year of Publication: 
2007
Series/Report no.: 
IAW Forschungsbericht 14/2007
Abstract: 
Die Analogie zu "Wohnen in Nachbarschaften" ist nicht zufällig. Längst wissen wir, dass das Aufwachsen von Kindern und der Erfolg von Bildung und Erziehung von ihrem gesamten Lebensumfeld abhängen. Die Modernisierung des Schulsystems in England wurde daher folgerichtig unter das Motto gestellt: "Eine erweiterte Schule ist eine Schule, die begriffen hat, dass sie allein nichts ausrichten kann" (Department for Education and Skills). Viele andere Institutionen - z.B. Gesundheitspflege, Kinderbetreuung, Jugendhilfe, Arbeitsvermittlung - sind an den verschiedenen Phasen des Aufwachsens beteiligt. Auch in den holländischen "Fensterschulen" wird die Zusammenarbeit all dieser Einrichtungen so organisiert, dass sie gemeinsam eine förderliche und stützende Lebensumwelt für alle Kinder und Jugendlichen herstellen. Das Hanse Passage-Projekt Modern School hat good practices für die Öffnung von Schulen zum Stadtteil in den Partnerregionen Groningen, East Riding of Yorkshire, Riga und Bremen analysiert und Empfehlungen zum Lernen in Nachbarschaften erarbeitet. Ziel ist die Weiterentwicklung von Schulen zu "Stadtteilbildungszentren", die die Integration ihrer Zielgruppen (z.B. Migrantenfamilien) sowohl in das Bildungssystem als auch in den Arbeitsmarkt und die Stadtquartiere fördern.
Abstract (Translated): 
Upbringing and educational chances of children depend on their whole social environment. For that reason a main principle of the development of the extended schools in Great Britain is: "An extended school is a school that recognises that it cannot work alone" (Department of Education and Skills). Many other institutions - e.g. health care, childcare, youth welfare and employment service - are participating in the different stages of upbringing. The Window Schools in Groningen are also building networks with all these institutions to create a favourable environment for children and young people. The Hanse Passage project Modern School has analysed good practices for opening school to the neighbourhood in the partner regions Groningen, East Riding of Yorkshire, Riga and Bremen and developed recommendations for learning in neighbourhoods. The project aimed to develop schools into Community Knowledge Centres which improve the integration of target groups (e.g. migrant families) into the educational system as well as into the labour market and into the social networks of city quarters and neighbourhoods.
ISBN: 
978-3-88722-685-5
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
989.84 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.