Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/109024
Autoren: 
Hinrichs, Wilhelm
Datum: 
2007
Quellenangabe: 
[Editor:] Mann, Thomas [Editor:] Püttner, Günter [Title:] Handbuch der kommunalen Wissenschaft und Praxis. Grundlagen und Kommunalverfassung. Dritte, vollständig neu bearbeitete Auflage [Publisher:] Springer-Verlag [Place:] Berlin [Pages:] 307-329
Zusammenfassung: 
Dargestellt wird die langfristige Entwicklung der Bevölkerung und der privaten Haushalte in Deutschland von 1871 bis 2000. Eingehend analysiert wird die natürliche Bevölkerungsbewegung, insbesondere wird den Ursachen rückläufiger Geburtenzahlen nachgegangen. Sodann werden Ausmaß und Ursachen von Binnen- und Außenwanderungen untersucht. Breiten Raum nehmen Beschreibung und Erklärung der Struktur und Entwicklung der ausländischen Bevölkerungsgruppen ein. Sie werden insbesondere anhand der Indikatoren Alter, Geschlecht, nationale Herkunft, Lebensbedingungen, Partizipation, Werte und Orientierungen sowie Integration analysiert. Insgesamt wird gezeigt, dass eine stabile Bevölkerungsentwicklung nicht ausschließlich durch Zuwanderung erreicht werden kann, sondern eine deutlich stärker kinderorientierte Gesellschafts- und Sozialpolitik vonnöten ist.
Schlagwörter: 
Bevölkerung
Zuwanderung
natürliche Bevölkerungsbewegung
Immigration
Wanderungen
Integration
Migration
Ausländerintegration
ausländische Bevölkerungsgruppen
Dokumentart: 
Book Part
Dokumentversion: 
Digitized Version

Datei(en):
Datei
Größe
1.17 MB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.