Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/107191
Authors: 
Kabelac, Gabriele
Year of Publication: 
1999
Series/Report no.: 
Diskussionspapier, Volkswirtschaftliche Forschungsgruppe der Deutschen Bundesbank 1999,05
Abstract: 
Elektronisches Geld stellt die (vorerst) neueste Innovation im Bereich des Zahlungsverkehrs dar. Inwieweit sich aus seiner Verbreitung Konsequenzen für die Geldpolitik ergeben, hängt nicht zuletzt davon ab, in welchem Umfang elektronisches Geld vom Publikum tatsächlich zu Zahlungszwecken eingesetzt werden wird. Zur Beantwortung dieser Frage liegt mittlerweile eine Reihe von Arbeiten vor. Die weit überwiegende Anzahl sowohl der empirischen als auch der theoretischen Untersuchungen bezieht sich jedoch auf den Einsatz elektronischen Geldes im stationären Handel. Weniger intensiv wurden bislang Fragen des Netzgeldes untersucht. Dies ist um so erstaunlicher, als aus geldpolitischer Sicht insbesondere Netzgeld das Geldschöpfungsmonopol der Notenbanken bedroht ...
Abstract (Translated): 
Electronic money constitutes (for the time heing) the Most recent innovation in payment instruments. Tbe extent to which the further spread of electronic money might have consequences for monetary policy depends not least on the extent of actual demand for electronic money. Numerous studies have sought to answer this question. However, those studies deal for the most part with the expected spread of electronic money in over-thecounter (OTC) transactions. As far as further developments in network money are concemed, though, it has not been possible to gain anywhere Deal as much in the way of insights. This is particularly amazing since from a monetary policy perspective network money, in particular, threatens the central bank's monopoly on money creation ...
ISBN: 
3933747244
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.