Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/106445
Authors: 
Neheider, Susanne
Schuknecht, Ludger
Year of Publication: 
2013
Citation: 
[Journal:] Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung [ISSN:] 1861-1559 [Publisher:] Duncker & Humblot [Place:] Berlin [Year:] 2013 [Volume:] 82 [Issue:] 2 [Pages:] 25-37
Abstract: 
Die Debatte um Konsolidierung im Euroraum wird von der Frage dominiert, ob Konsolidierung dem Wachstum schadet. Der Beitrag gibt einen kurzen Überblick zum Diskussionsstand über die Zusammenhänge zwischen Konsolidierung und Wachstum. Darüber hinaus werden gängige Forderungen analysiert, die aus der Auffassung, die aktuelle Konsolidierungspolitik führe in eine Wachstumsfalle, abgeleitet werden. Wir argumentieren, dass strukturelle Konsolidierung und nachhaltiges Wachstum keine Gegensätze, sondern komplementär sind. Glaubwürdige und dauerhafte Konsolidierung in Verbindung mit Strukturreformen ist mit kleinen Multiplikatoren verbunden und Voraussetzung für nachhaltiges Wachstum. Auch Erwartungen an einen Wachstumsschub in den Peripherieländern durch einen fiskalischen Stimulus in Deutschland halten einer Überprüfung nicht stand. Bei der Wahl der Konsolidierungsstrategie muss zudem ein sich veränderndes globales Umfeld mit möglicherweise höheren Zinsen berücksichtigt werden.
Abstract (Translated): 
The debate on fiscal consolidation is dominated by controversies about the negative impact of consolidation on growth. This contribution shortly summarizes the discussion about links between fiscal consolidation and growth. In addition, common advice that is derived from arguments about the detrimental impact of consolidation on growth, is analyzed. We argue that structural fiscal consolidation and sustainable growth do not contradict each other but are complementary. Fiscal consolidation that is credible and lasting and that is combined with structural reforms implies rather small multipliers and is a prerequisite for sustainable growth. Expectations about higher growth in euro area periphery countries as a result from fiscal stimulus in Germany do not hold up to scrutiny. When choosing a consolidation strategy, a changing global environment with possibly higher interest rates should also be taken into consideration.
Subjects: 
Fiscal consolidation
growth
public debt
multiplier
JEL: 
E61
E62
H30
H60
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.