Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/105806
Authors: 
Dohmen, Dieter
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
FiBS-Forum 53
Abstract: 
Während sich das Betreuungsverhältnis an Fachhochschulen und Universitäten in den letzten Jahren trotz steigender Studierendenzahlen insgesamt kaum verändert hat, ist die Situation in den MINT-Fächern deutlich schlechter geworden. Für die Begleitung der Studierenden bis zum erfolgreichen Studienabschluss standen 2012 weniger Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen zur Verfügung als noch im Jahr 2003. Die Betreuungsrelation in den Geistes- und Sozialwissenschaften hat sich in diesem Jahrzehn hingegen zum Besseren entwickelt. In dieser Studie untersucht das Berliner Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) die Entwicklung der Betreuungsrelationen an den Universitäten und Fachhochschulen sowie in den einzelnen Fächergruppen von 2003 bis 2012.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
261.57 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.