Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/105199
Authors: 
Tempel, Anne
Wächter, Hartmut
Walgenbach, Peter
Year of Publication: 
2005
Citation: 
[Journal:] Zeitschrift für Personalforschung [ISSN:] 1862-0000 [Publisher:] Hampp [Place:] Mering [Volume:] 19 [Year:] 2005 [Issue:] 2 [Pages:] 181-202
Abstract: 
In diesem Beitrag wird ein Ansatz zur Erforschung der Personalpolitik in multinationalen Unternehmen vorgestellt, der sich inzwischen zu einem eigenständigen Forschungsstrang in der internationalen Personalforschung entwickelt hat. Dieser Ansatz hat im deutschsprachigen Raum bisher nur wenig Aufmerksamkeit erfahren. Es werden sowohl die Vorgehensweise in der Forschung als auch bereits vorliegende Befunde empirischer Studien auf der Basis dieses Ansatzes vorgestellt. Anschließend erfolgt eine kritische Würdigung des Ansatzes und der empirischen Studien. Dabei werden der Erklärungsbeitrag und die Erklärungsgrenzen des Ansatzes mit Blick auf die Personalpolitik multinationaler Unternehmen herausgearbeitet. Darüber hinaus werden Überlegungen zu den Entwicklungspotenzialen dieses Ansatzes angestellt.
Abstract (Translated): 
This paper discusses a relatively new approach to studying HRM in multinational companies which has become a distinctive line of inquiry in the field of international HRM, but has been largely neglected in HRM research in Germany. The paper outlines the approach and analyses the empirical studies which have been conducted. On this basis, their contribution to the field of international HRM and their present limitations will be discussed and suggestions for further developing the approach in the future will be presented.
Subjects: 
Multinational Companies
International HRM
Country-of-origin Effect
Host-country Effect
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
138.32 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.