Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/104736
Authors: 
Hentschker, Corinna
Mennicken, Roman
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
Ruhr Economic Papers 527
Abstract: 
This paper examines the causal effect of the experience of a hospital with treating hip fractures (volume) on treatment outcome for patients. A full sample of administrative data from Germany for the year 2007 is used. We apply an instrumental variable approach to eliminate endogeneity concerns due to reverse causality and unobserved patient heterogeneity. As instruments for case volume we use the number of potential patients and the number of further hospitals in the region around every hospital. Our results indicate that after application of an IV regression of volume on outcome, volume significantly increases quality.
Abstract (Translated): 
Dieser Beitrag analysiert den kausalen Effekt zwischen der Zahl der Fälle eines Krankenhauses und der Qualität der Behandlung für Patienten mit einer Hüftfraktur. Es werden administrative Daten aus Deutschland für das Jahr 2007 genutzt. Wir führen eine Instrumentenvariablenschätzung durch, um Endogenitätsprobleme durch umgekehrte Kausalität sowie durch ausgelassene Variablen zu eliminieren. Als Instrumente nutzen wir die Anzahl potenzieller Patienten sowie die Anzahl weiterer Krankenhäuser in der Umgebung von jedem Krankenhausstandort. Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Fallzahl einen signifikanten Effekt auf die Behandlungsqualität hat und damit als eine Einflussgröße betrachtet werden kann, die die Qualität erhöht.
Subjects: 
volume
hospital quality
mortality
instrumental variables
JEL: 
I11
I12
I18
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86788-602-4
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
248.23 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.