Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/104487
Authors: 
Wiese, Jörg
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
Discussion Papers in Business Administration 2007-11 [rev.]
Abstract: 
Der Beitrag diskutiert die Anwendung des im Rahmen der Unternehmensbewertung häufig angewandten Gordon/Shapiro-Modells bei Vorliegen von Inflation sowie persönlichen Steuern. Gezeigt wird, dass sich steuerlich bedingtes und inflationsinduziertes Wachstum parallel im Kalkül erfassen lassen, sofern man eine konsistente Nominalrechnung durchführt. Dies steht im Widerspruch zu Teilen der Literatur, die – gestützt auf eine fehlerhafte Spezifikation des Gordon/Shapiro-Modells unter Inflationseinflüssen – behaupten, dies sei nicht möglich.
Subjects: 
Unternehmensbewertung
Wachstum
Inlfation
persönliche Steuern
IDW S 1
Nachsteuer- CAPM
Tax-CAPM
Ausschüttungspolitik.
JEL: 
G11
H24
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.