Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/104023
Autoren: 
Brücker, Herbert
Liebau, Elisabeth
Romiti, Agnese
Vallizadeh, Ehsan
Datum: 
2014
Quellenangabe: 
[Journal:] DIW-Wochenbericht [ISSN:] 1860-8787 [Volume:] 81 [Year:] 2014 [Issue:] 43 [Pages:] 1145-1151
Zusammenfassung: 
Über die Erwerbsverläufe und die Verdienste von Migranten vor dem Zuzug nach Deutschland ist bislang aufgrund der Datenlage wenig bekannt. Die neue IAB-SOEP-Migrationsstichprobe schließt nicht nur diese Lücke, sie stellt auch umfassende Informationen zu den Determinanten der Arbeitsmarktintegration von Migranten in Deutschland bereit. Menschen, die bereits vor dem Zuzug erwerbstätig waren, sind dies in der Regel auch später in Deutschland und ihre Einkommensgewinne sind hoch. Deutschkenntnisse und die Anerkennung beruflicher Abschlüsse erhöhen die Löhne und steigern die Chancen, entsprechend der Qualifikation beschäftigt zu werden.
Zusammenfassung (übersetzt): 
Little is currently known about the employment histories and earnings of migrants prior to migration to Germany. Not only does the new IAB-SOEP Migration Sample close this gap but it also provides comprehensive information about the determinants of labor market integration of immigrants in Germany. People who were employed prior to arrival are frequently also subsequently employed in Germany and their income gains are usually high. Knowledge of German and having professional qualifications recognized raises wages and increases the chances of being employed according to the level of qualification.
Schlagwörter: 
immigration
human capital
language
acknowledgement of foreign degrees
job-skill mismatch
labor market policies
IAB-SOEP Migration Sample
JEL: 
F22
F61
I26
J24
J31
J68
Dokumentart: 
Article
Nennungen in sozialen Medien:

8



Datei(en):
Datei
Größe
167.63 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.