Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/102947
Authors: 
Ikinger, Christina
Wiegand, Katharina
Spiller, Achim
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
Diskussionspapiere, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung 1408
Abstract: 
Die vorliegenden Daten, die im Rahmen der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA 2013) durch das Institut für Demoskopie Allensbach erhoben wurden, lassen erstmals seit der Marktanalyse Pferdesportler in Deutschland aus dem Jahre 2001, besser bekannt als "IPOS-Studie", Rückschlüsse auf die Grundgesamtheit der Reiter und Pferdebesitzer in Deutschland zu. Mit mehr als 25.000 Befragten und einer repräsentativen Haushaltsstichprobe liegen damit aus unserer Sicht die besten derzeit verfügbaren Daten vor. Da der Pferdesport in Deutschland sich in einem Prozess vielfältiger Veränderungen befindet, sind aktuelle Zahlen von hoher Bedeutung. Marktdaten über die Pferdesportler von heute liegen derzeit jedoch nur vereinzelt vor - somit fehlen Unternehmen, Dienstleistern und Institutionen der Pferdebranche oftmals noch die nötige Informationsgrundlage für die Umsetzung eines effektiven, zielgruppenorientierten Marketings. Die Akteure der Branche stehen so vor der Aufgabe, ihre Kunden besser kennen zu lernen. Nur auf diesem Weg sind eine strategische Unternehmensausrichtung, optimale Kundenansprache und daraus resultierend langfristiger wirtschaftlicher Erfolg in dichter werdenden Märkten erzielbar. Der Lehrstuhl für Agrarmarketing am Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung widmet sich daher in zahlreichen Studien den Zielgruppen und Entwicklungen innerhalb der Deutschen Pferdebranche; der vorliegende Beitrag liefert dabei einen grundlegenden Einblick in die Gruppe der Reiter und Pferdebesitzer in Deutschland.
Abstract (Translated): 
The present data have been collected within the framework of the Allensbach market and advertising media analysis (AWA 2013) by the Allensbach Institute for Public Opinion Research. For the first time since the Market Analysis of German Equestrians in 2001 - better known as the "IPOS-Study" - inferences into the population of horse owners and riders in Germany can be made based on the obtained data. With more than 25,000 participants and a representative sample of households, these are, from our perspective, the best available data at the present. As equestrianism in Germany is subject to a manifold process of change, the provision of current data is of great importance. However, market data regarding the equestrians of today are available in single cases only; therefore, companies, service providers and institutions of the horse industry frequently lack the necessary information basis for an effective and targetgroup oriented marketing. The actors of the industry are therefore faced with the task to gain a better understanding of their customers. Only in this way, a strategic alignment of the company, an optimal level of addressing clients and an resulting and long-lasting economic success facing todays tighter competition can be achieved. The Chair of Agricultural Marketing from the Department of Agricultural Economics and Rural Development is therefore devoted to various studies about the target groups and developments within the German horse sector; the present contribution thereby provides basic insights into the group of the German riders and horse owners.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.