Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/102733
Authors: 
Corneo, Giacomo
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
Discussion Paper, School of Business & Economics: Economics 2014/27
Abstract: 
In "Le capital au XXIème siècle" plädiert Thomas Piketty für eine drakonische Kapitalbesteuerung, um das Auseinanderdriften der Vermögen zu stoppen. Aber wegen ihrer schädlichen Anreizwirkung sind die von ihm anvisierten Steuersätze zu hoch. Eine Kombination aus niedrigeren Steuersätzen und einer aufgewerteten Rolle des öffentlichen Eigentums ist der Politikempfehlung Pikettys überlegen. Ein staatlicher Investitionsfond und ein Bundesaktionär sind die passenden Institutionen, damit das öffentliche Eigentum zu einer tragenden Säule der Wirtschaftsordnung des 21. Jahrhunderts werden kann.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
150.13 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.