Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/102513
Authors: 
Lutz, Hedwig
Mahringer, Helmut
Year of Publication: 
2010
Series/Report no.: 
AMS info 151
Abstract: 
Öffentliche Arbeitsvermittlung versucht, arbeitslose Arbeitsuchende möglichst rasch in den Arbeitsprozess zu integrieren. Gleichzeitig sollen vermittelte Arbeitslose eine dauerhafte, möglichst gut entlohnte und den Qualifikationen der jeweiligen Arbeitskraft sowie den Erfordernissen des Unternehmens entsprechende Beschäftigung finden. Diese Ziele stehen jedoch dann in einem Widerspruch, wenn eine raschere Vermittlung auf einen Arbeitsplatz möglich ist, der nur geringe Stabilität oder Entlohnung bietet bzw. das Qualifikationspotenzial der vermittelten Arbeitskraft nicht gut nutzt. Es stellt sich also die Frage, ob eine Arbeitsaufnahme an einem Arbeitsplatz auch dann für die weitere Erwerbskarriere von Vorteil ist, wenn dieser bestimmte Qualitätskriterien (Stabilität, gute Entlohnung etc.) nicht erfüllt. Aus Sicht der Arbeitsmarktpolitik stellt sich damit die Frage, welche Faktoren die Integration von Arbeitskräften - insbesondere jener, die im Fokus der Arbeitsmarktpolitik stehen - begünstigen oder behindern. Die vorliegende Studie, die im Auftrag des AMS Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation, vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) durchgeführt wurde, geht dieser Frage im europäischen Kontext nach, wobei u.a. auch ein Fokus auf den Aspekt der Niedriglohnbeschäftigung gelegt wurde. Das vorliegende AMS info resümiert zentrale Ergebnisse zu wichtigen arbeitsmarktpolitischen Kenndaten/Indikatoren, die im Rahmen dieser Studie, die mit Jahresbeginn 2010 abgeschlossen wurde, näher analysiert wurden. Darüber hinaus werden einige Maßnahmen zur Reintegration und Vermeidung von Inaktivität am Arbeitsmarkt skizziert.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
110.98 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.