Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/101456
Authors: 
Winer, Stanley L.
Hettich, Walter
Year of Publication: 
1993
Series/Report no.: 
Diskussionsbeiträge: Serie II, Sonderforschungsbereich 178 "Internationalisierung der Wirtschaft", Universität Konstanz 210
Abstract: 
This paper moves toward the formulation of a normative theory of taxation that incorporates collective choice as an essential element. Such a theory has many interesting parallels to optimal taxation, including large information requirements for political agents. The paper discusses possible solutions to the information problem in a collective choice setting. The answer appears to lie in a decentralized information gathering and policy process rather than in the development of simplified guidelines for improving the decisions of central planners. The paper proposes a framework to examine the gains and losses in expected support from decentralized policy choices affecting taxation, and uses the analysis to discuss the influence of differences in constitutional structure on the adoption of informational strategies and to review the nature of tax reform.
Abstract (Translated): 
In diesem Papier wird versucht, eine normative Theorie der Besteuerung auf der Theorie der kollektiven Entscheidung aufzubauen. Eine derartige Theorie zeigt eine Reihe von interessanten Parallelen zur Optimalbesteuerung, unter anderem ist der Informationsbedarf für den politischen Entscheidungsträger ebenfalls betrachtlich. Das Papier diskutiert mögliche Lösungen des Informationsproblems in einem "collective choice"-Ansatz. Eine erfolgreiche Lösung dieses Problems dürfte eher in einem dezentralen Prozeß der Informationsbeschaffung und der politischen Entscheidung liegen als in der Suche nach vereinfachten Entscheidungsregeln fur eine zentrale Planungsbehörde. Das Papier entwickelt auch einen Rahmen fur die Analyse der erwarteten Gewinne und Verluste an politischer Unterstützung, die mit dezentralen steuerpolitischen Entscheidungen verbunden sind. Diese Analyse wird dazu herangezogen, um den Einfluss von Unterschieden in der Verfassungsstruktur auf die gewahlten Strategien zur Informationsbeschaffung zu diskutieren und damit das Problem der Steuerreform aus einem anderen Blickwinkel zu beleuchten.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.