EconStor >
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Leipzig >
UFZ-Diskussionspapiere, Fachbereich Sozialwissenschaften, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/66228
  
Title:Indikatoren im Capability-Ansatz und der Bezug zur Nachhaltigkeit: Welchen Beitrag kann der CA leisten? PDF Logo
Authors:Leßmann, Ortrud
Issue Date:2012
Series/Report no.:UFZ-Diskussionspapiere 16/2012
Abstract:Für den Capability Ansatz (CA) sind in empirischen Studien viele Indikatoren entwickelt worden. Der vorliegende Aufsatz untersucht, welchen Beitrag diese Indikatoren zur Nachhaltigkeitsforschung leisten können. Nach einer kurzen Einführung in Struktur und Begrifflichkeiten des CA wird zunächst die Frage aufgeworfen, welche Dimensionen relevant sind bzw. nach welchen Kriterien sie ausgewählt werden können. In einem zweiten Schritt wird die Auswahl von Indikatoren für die Dimensionen angesprochen. Ein Merkmal des CA ist die besondere Rolle, die er der (Wahl-)Freiheit einräumt. Daher widmet sich ein Abschnitt der Erfassung von Freiheit mittels Indikatoren. Der fünfte Abschnitt gibt einen Überblick über die Behandlung von Umwelt und Nachhaltigkeit in bisherigen empirischen Studien zum CA. Das Fazit weist darauf hin, dass es in den meisten empirischen Studien zum CA um die Bewertung einer Situation geht und nicht um Handlungsempfehlungen. Im Kontext der Nachhaltigkeit ist das letztere interessanter. Allgemein bleibt der Eindruck, dass sowohl der Bereich Umwelt als auch die Frage nach der Nachhaltigkeit noch nicht gut in den CA integriert worden sind. Im Anhang wird zur Illustration auf der Grundlage der vorangegangenen Überlegungen ein Vorschlag für Fragen zu nachhaltigem Verhalten gemacht.
Abstract (Translated):In the context of the capability approach (CA), a lot of indicators have been developed. This paper investigates how these indicators can inform sustainability research. After a brief introduction into the CA, the second section investigates which dimensions are relevant and how to select dimensions. The third section addresses the problem how indicators for these dimensions can be selected and developed. The fourth section is dedicated to finding indicators that capture the extent of freedom of choice - crucial to the CA - people enjoy. The fifth section summarizes how and which indicators have been used in the CA context for nature, the environment and sustainability. The paper concludes that the environment and the issue of sustainability are under-investigated in the CA context. Further, while sustainability research is driven by the quest of policy recommendation, most CA studies rather aim at evaluating situations. Hence, there is a need to go beyond evaluation in order to apply the CA successfully to the issue of sustainability. For the purpose of illustration, an exemplary questionnaire is suggested in the appendix.
Subjects:Capability Ansatz
Nachhaltigkeit
Umwelt
Indikatorenentwicklung
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:UFZ-Diskussionspapiere, Fachbereich Sozialwissenschaften, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
728673746.pdf278.66 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/66228

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.