Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/60245
Authors: 
Broll, Udo
Pelster, Matthias
Wahl, Jack E.
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
Dresden Discussion Paper series in economics 02/12
Abstract: 
Die vorliegende Arbeit untersucht ein Duopol bei unsicherer Nachfrage unter Risikoaversion. Die Produktion der gesamten Industrie fällt durch die Einführung von Nachfrageunsicherheit; der Marktpreis steigt wegen des schwächeren Wettbewerbs. Damit ist die Veränderung des Gewinns und des erwarteten Nutzens eines Unternehmers nicht eindeutig zu bestimmen. Zwar sinkt der erwartete Nutzen durch die Einführung des Risikos, jedoch kann dieser Effekt durch einen steigenden Gewinn, insbesondere bei wenig risikoaversen Unternehmen, kompensiert werden. Die Einführung eines Terminmarktes mit Basisrisiko kann für ein Unternehmen von Nachteil sein kann, unabhängig davon, ob der Terminmarkt eine perfekte oder imperfekte Absicherungsmöglichkeit bietet. Dies gilt jedoch nur dann, wenn sich der Terminmarkt in Backwardation befindet oder beide Unternehmen Zugang zu dem Terminmarkt erhalten.
Abstract (Translated): 
The paper studies an duopoly with risk averse firms exposed to demand uncertainty. A risk sharing market is introduced on which firms can trade in goods and services they produce and sell. This provides an analytical framework capable of examing different comparative static results. The model is static; it is assumed that both firms produce the same single output, know their cost functions with certainty, and maximize expected utility of profit.
Subjects: 
Nachfrageunsicherheit
Duopol
Terminmarkt
Risikopolitik
JEL: 
D21
D43
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
437.16 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.