Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/51104
Title (translated): 
Mindeststeuern können Steuerwettbewerb verstärken
Authors: 
Konrad, Kai A.
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper SP II 2008-10
Abstract: 
In a Stackelberg framework of capital income taxation it is shown that imposing a minimum tax rate that is lower than all countries' equilibrium tax rates in the non-cooperative equilibrium may reduce equilibrium tax rates in all countries.
Abstract (Translated): 
Diese Arbeit untersucht Steuerwettbewerb als Stackelberg-Spiel. Als zentrales Ergebnis zeigt sich, dass die Einführung einer unteren Grenze für die Höhe der von Ländern wählbaren Steuersätzen zu einer Senkung der Steuersätze im Gleichgewicht führen kann. Die politisch häufig geforderte Einführung von Mindeststeuersätzen im Bereich der internationalen Kapitalbesteuerung kann also im Vergleich zur angestrebten Wirkung genau die gegenteiligen Effekte haben.
Subjects: 
Corporate income
capital income
taxation
tax competition
minimum tax
tax coordination
Stackelberg
JEL: 
H87
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
157.07 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.