Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/50545
Authors: 
Haucap, Justus
Year of Publication: 
2011
Series/Report no.: 
DICE ordnungspolitische Perspektiven 19
Abstract: 
Bei der Besteuerung nicht oder nur begrenzt handelbarer Dienstleistungen (wie z.B. lokale Postdienstleistungen) entfällt der Anpassungsdruck des internationalen Steuerwettbewerbs weitgehend, sodass etwaige Wettbewerbsverzerrungen insbesondere zwischen verschiedenen inländischen Marktteilnehmern leicht fortbestehen können. Der vorliegende Beitrag illustriert dieses Problem anhand von zwei aktuellen Beispielen und zeigt auf, wie Verbrauchsteuern den Wettbewerb auf Produktmärkten beeinflussen können. Zum einen wird das Mehrwertsteuerprivileg der Deutschen Post AG erörtert, zum anderen die jüngst in Deutschland eingeführt Luftverkehrsteuer.
Subjects: 
Mehrwertsteuer
Verbrauchsteuern
Luftverkehrsteuer
Universaldienst
Wettbewerbswirkungen
JEL: 
H10
H21
H25
K34
L50
L90
ISBN: 
978-3-86304-619-4
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
154.41 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.