Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/48951
Authors: 
Botzem, Sebastian
Quack, Sigrid
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper SP III 2005-201
Abstract: 
The paper investigates the emergence and development, since the Second World War, of a transnational field of governance for accounting and financial reporting. Recent decades have seen a proliferation of activities and initiatives to make financial reporting standards comparable across national borders. This process of transnational or international standards setting is shown to be a highly political process where actors with different backgrounds enter the game with specific interests, perceptions, strategies and resources. In fact, it shows how contest and conflict can become driving forces of international standardization if organized within a widely accepted procedural framework.
Abstract (Translated): 
In der vorliegenden Arbeit wird das Spannungsfeld der Entstehung und Entwicklung von internationalen Standards für die Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung seit dem 2. Weltkrieg untersucht. In den letzten Jahrzehnten ist eine Zunahme von Aktivitäten und Initiativen zur grenzüberschreitenden Harmonisierung von Rechnungslegungsstandards zu beobachten. Die Schaffung von transnationalen bzw. internationalen Standards erweist sich als hochpolitischer Prozess, in den Akteure aus unterschiedlichen Bereichen ihre spezifischen Interessen, Wahrnehmungen, Strategien und Ressourcen einbringen. Tatsächlich verdeutlichen diese Vorgänge, dass Konkurrenz und Konflikt als treibende Kräfte für die internationale Standardsetzung dienen können, sofern der Verfahrensrahmen allgemein anerkannt ist.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
174.52 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.