EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Wirtschaftswandel und Beschäftigung, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/44081
  
Title:The origins of bank-based and market-based financial systems: Germany, Japan, and the United States PDF Logo
Authors:Vitols, Sigurt
Issue Date:2001
Series/Report no.:Discussion paper // Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Forschungsschwerpunkt Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Abteilung Wirtschaftswandel und Beschäftigung FS I 01-302
Abstract:This paper examines the historical origins of the bank-based financial systems in Germany and Japan and the market-based financial system in the US. It critically examines the “timing of industrialization” (TOI) thesis, i.e. the assertion that variation in the current structure of financial systems can be explained by differences in the timing of the “take-off” phase of industrialization. The first major claim I make is that TOI overstates both the significance of bank-based finance for the rapid industrialization of Germany and Japan and the extent to which the financial systems really were different. Second, I argue that TOI understates the importance of different patterns of state regulation, particularly starting in the 1930s, for explaining postwar differences in the financial systems. The third claim I make is that differences in financial regimes are dependent not only upon the narrow issue of financial regulation but also on the nature of the regulation of labor, including welfare regimes.
Abstract (Translated):In dem Papier werden die historischen Ursprünge des bankenbasierten Finanzsystems in Deutschland und Japan und des marktbasierten Finanzsystems der Vereinigten Staaten analysiert. Es wird eine kritische Überprüfung der „timing of industrialization“-These (TOI) vorgenommen. Ihre Kernaussage heißt: die Unterschiede in den derzeitigen Strukturen der Finanzsysteme können durch die Unterschiede der Zeitpunkte der „take-off“- Phasen der Industrialisierung erklärt werden. Zuerst wird in dem Papier das Argument entwickelt, dass die TOI-These sowohl die Bedeutung eines bankbasierten Finanzsystems für die schnelle Industrialisierung Deutschlands und Japans als auch das Ausmaß der Unterschiede der Finanzsysteme überbewertet. Zweitens wird argumentiert, dass die TOI-These die Bedeutung unterschiedlicher Formen von staatlicher Regulierung, vor allem die seit den 30er Jahren praktizierten, in ihrer Erklärung der Unterschiede der Nachkriegs-Finanzsysteme unterschätzt. In dem dritten hier entwickelten Argument wird gesagt, dass die Unterschiede in den Finanzregimen nicht nur von dem eher engen Aspekt der Finanzregulierung abhängen, sondern auch davon, wie Arbeit und Sozialsysteme reguliert sind.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Wirtschaftswandel und Beschäftigung, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
333898079.pdf204.25 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/44081

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.