Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/43429
Authors: 
Hedtke, Reinhold
Famulla, Gerd-E.
Fischer, Andreas
Weber, Birgit
Zurstrassen, Bettina
Year of Publication: 
20-Dec-2010
Abstract: 
Die Kurzexpertise kritisiert das Gutachten der Wirtschaftsverbände „Ökonomische Bildung an allgemein bildenden Schulen“ (2010) als unter fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen, pädagogischen und pragmatischen Aspekten unzureichend. Sie verlangt, ökonomische Fragen in gesellschaftliche, politische und kulturelle Zusammenhänge einzubetten. Sie fordert, dass sich ökonomische Bildung auf die Lebenswirklichkeit der Lernenden bezieht. Ökonomische Bildung verlangt für wissenschaftlichen, politischen und weltanschaulichen Pluralismus und Multiperspektivität; sie darf den Lernenden kein einseitiges Weltbild aufzwingen.
Subjects: 
Ökonomische Bildung
Wirtschaftsdidaktik
JEL: 
A21
A22
Document Type: 
Preprint

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.