EconStor >
Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, Braunschweig >
Arbeitsberichte aus der vTI-Agrarökonomie, Thünen-Institut >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/41465
  
Title:Methodische Ansätze zur Quantifizierung der Arbeitsplatzeffekte von Maßnahmen zur ländlichen Entwicklung PDF Logo
Authors:Margarian, Anne
Issue Date:2010
Series/Report no.:Arbeitsberichte aus der VTI-Agrarökonomie 10/2010
Abstract:The present work discusses possible methodological approaches for the assessment of employment effects of rural development measures. A special focus is on measures of the so called integrated rural development. Methods that are considered non-appropriate are considered nevertheless. Therefore, this paper may inform more generally about possible approaches towards the assessment of policy effects. The discussion of different methods clarifies the inevitable necessity of intimate causal knowledge of measures' intervention logics in order to reliably identify employment effects. Since such a sound theoretical basis does not exist yet for the measures of integrated rural development, the demand for a reliable quantification of the measures' effectiveness and efficiency cannot yet be met. In this case, policy evaluation has to be judged as an interactive process of knowledge generation.
Abstract (Translated):In der vorliegenden Arbeit werden mögliche methodische Ansätze zur Beurteilung von Arbeitsplatzeffekten von Fördermaßnahmen für den ländlichen Raum und insbesondere der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) vorgestellt und diskutiert. Aufgenommen wurden auch Methoden, deren Eignung für diese spezifischen Bewertungen verneint wird. Aus diesem Grund ist die vorliegende Arbeit nicht nur mit Blick auf die Bewertung der ILE zu lesen, sondern kann auch über mögliche Herangehensweisen an die Bewertung anderer Maßnahmen zur Entwicklung des ländlichen Raumes informieren. Die Diskussion der verschiedenen Methoden zeigt, dass es notwendig ist, die einer Wirkung zugrunde liegenden Zusammenhänge genau zu kennen, um die tatsächliche Wirkung einer Maßnahme auf den Arbeitsmarkt zu ermitteln. Es wird gezeigt, dass eine solche ausgereifte theoretische Basis für die ILE noch nicht existiert. Der Anspruch einer belastbaren Quantifizierung von Wirksamkeit und Effizienz kann daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erfüllt werden. Die Politikbewertung stellt in diesem Fall einen interaktiven Prozess der Wissensgenerierung dar.
Subjects:evaluation
causal analysis
rural development measures
employment
Evaluation
Wirkungsanalyse
Politik für den ländlichen Raum
Arbeitsplatzeffekte
JEL:C18
C54
R15
R58
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:gbv:253-201010-dn047080-8
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Arbeitsberichte aus der vTI-Agrarökonomie, Thünen-Institut

Files in This Item:
File Description SizeFormat
638084083.pdf1.18 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/41465

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.