EconStor >
Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, Braunschweig >
Arbeitsberichte aus der vTI-Agrarökonomie, Thünen-Institut >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/41461
  
Title:Künftige Veränderungen in der Lieferantenstruktur einer Molkerei an drei Standorten: Ergebnisse einer Befragung PDF Logo
Authors:Wolter, Michael
Schierholz, Friederike
Lassen, Birthe J.
Issue Date:2010
Series/Report no.:Arbeitsberichte aus der VTI-Agrarökonomie 08/2010
Abstract:Der vorliegende Bericht analysiert die mittelfristigen Veränderungen der Lieferantenstruktur am Beispiel einer Molkerei mit drei unterschiedlich strukturierten Standorten in Bayern, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Für die Analyse wurde zwischen Januar und März 2010 eine schriftliche Befragung unter den Milchlieferanten durchgeführt. Eine gewichtete Analyse der Befragungsergebnisse ergibt, dass im Zeitraum von 2010 bis 2015 die Liefermenge am niedersächsischen Standort ansteigt, während es am Standort in Sachsen-Anhalt zu keinen signifikanten Änderungen der Liefermenge kommt. Am bayerischen Standort ist hingegen den Befragungsdaten zufolge bis 2015 mit einer leichten Abnahme der Liefermenge zu rechnen. Die Analysen zeigen, dass die Biogasproduktion in allen Einzugsgebieten der Molkerei an Bedeutung zunimmt. In 2010 planen vor allem Betriebe aus dem Molkereieinzugsgebiet in Sachsen-Anhalt, in die Biogasproduktion zu investieren. Ein Zusammenhang zwischen der Investition in Biogas und einem Ausstieg aus der Milchproduktion konnte jedoch nicht nachgewiesen werden. Die Befragung zeigt zudem, dass Milchquotenkäufe offenbar eher an Bedeutung verlieren. Ein Großteil der Teilnehmer, die ihre Milchproduktion um mehr als 1 % jährlich erweitern wollen, plant, zumindest in 2010 keine zusätzliche Milchquote zu kaufen.
Abstract (Translated):This report analyzes the mid-term changes in the structure of milk deliveries. It uses the example of a dairy company with three production locations in different German regions (Bavaria, Lower Saxony and Saxony-Anhalt). The analysis was conducted as a written survey amongst the dairy company's farmers between January and March 2010. A weighted analysis of the survey results shows that until 2015 milk deliveries to the dairy company increase in the production location in Lower Saxony. In Saxony-Anhalt they remain stable, while the survey data suggest that in the Bavarian location a slight decrease in milk deliveries will occur until 2015. The survey shows that biogas production gains importance in all of the three production locations. In 2010, especially the farms from Saxony-Anhalt plan to invest in biogas. However, no link was found between investing into biogas and quitting milk production. Results of the survey further suggest that milk quota purchases are of decreasing importance. The majority of the farmers that plan to increase their milk production by more than one percent annually do not intend to buy additional milk quota in the year 2010.
Subjects:Milchproduktion
Wettbewerbsfähigkeit
Molkereiwesen
Betriebsmanagement
Befragung
Regionalanalyse
dairy production
competitiveness
dairy processing
farm management
survey
regional analysis
JEL:Q12
Q13
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:gbv:253-201010-dn047050-0
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Arbeitsberichte aus der vTI-Agrarökonomie, Thünen-Institut

Files in This Item:
File Description SizeFormat
637799895.pdf2.88 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/41461

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.