Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/39758
Authors: 
Stelter, Robert
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
Thünen-series of applied economic theory 90
Abstract: 
Das Modell des isolierten Staates bildet die Grundlage fuer Johann Heinrich von Thuenens Untersuchung zur Entlohnung des Produktionsfaktors Arbeit. Innerhalb des Modells wird formal und anhand ausgewaehlter Zahlenbeispiele der 'naturgemaesse Lohn' ermittelt. Mit dem Ziel, Aspekte der Grenzproduktivitaetstheorie aufzuzeigen, werden seine Gedanken nachgezeichnet und der formale Zusammenhang hergeleitet. Fuer die Begruendung seiner Lohngleichung A = (a*p)ˆ0.5 wird die Grenzproduktivitaet innerhalb der funktionellen Einkommensverteilung aufgezeigt. Abschliessend wird die Anwendbarkeit seiner Formel ausserhalb des Modells kritisch geprueft.
Subjects: 
naturgemäßer Lohn
Johann Heinrich von Thünen
Grenzproduktivität
JEL: 
C12
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
910.29 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.