Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/38771
Authors: 
Kifmann, Mathias
Year of Publication: 
2010
Series/Report no.: 
Volkswirtschaftliche Diskussionsreihe // Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Augsburg 310
Abstract: 
Dieser Beitrag entwickelt einen Vorschlag zur indikationsspezifischen Kosten-Nutzen-Bewertung. Zentrales Konzept ist ein sozialer Gesundheitsindex, der die Leistung des Gesundheitswesens misst. Er berücksichtigt nicht nur das Niveau der Gesundheit in der Bevölkerung, sondern auch deren Verteilung. Wird der Gesundheitsindex mit einer gesellschaftlichen Zahlungsbereitschaft bewertet, dann kann die optimale Therapie für jeden Indikationsbereich bestimmt werden. Für neue Medikamente, die wirksamer, aber teurer sind, lässt sich eine Höchsterstattungsgrenze ermitteln. Diese fällt umso höher aus, je geringer das bisherige Nutzenniveau in einer Indikation ist.
Abstract (Translated): 
This paper proposes a method to evaluate health technologies in a given therapeutic area. The key concept is a social health index which measures the performance of the health system. It considers both the level and the distribution of health in the population. If improvements in the social health index are valued with a social willingness to pay, it is possible to determine the optimal therapy for each therapeutic area. A maximum price can be assigned to medications which are more effective but more expensive. This price is higher, the lower the present health level in a therapeutic area.
Subjects: 
Kosten-Nutzen-Bewertung
Ungleichheit in der Gesundheit
Preisregulierung
JEL: 
I18
D61
D63
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
237.34 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.