Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/32692
Authors: 
Nivorozhkina, Ludmilla
Nivorozhkin, Anton
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
IAB discussion paper 2008,26
Abstract: 
Die Studie analysiert, welche Auswirkungen Mutterschaft auf die Gehälter und Löhne von Frauen hat. Anhand eines russischen Datensatzes wird mit Hilfe einer Abgleichungsmethode versucht, mögliche Selektionseffekte zu berechnen. Die Ergebnisse zeigen, dass Mütter einen moderaten Nachteil erfahren, was die Höhe ihres Gehalts angeht. Wenn man die Analyse auf sektorenspezifische Auswirkungen hin verfeinert, kommt man zu dem Schluss, dass der negative Einkommenseffekt sich in erster Linie bei Müttern einstellt, die im öffentlichen Sektor tätig sind. Die Unterschiede zwischen den Wirtschaftssektoren können durch die erhebliche Jobflexibilität und das auf Arbeitserfahrung beruhende Beförderungssystem im öffentlichen Sektor erklärt werden.
Subjects: 
Family wage gap
Fertility
Transition Economics
Matching
JEL: 
J13
J18
P35
C14
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
148.16 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.