Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/21583
Authors: 
Tangian, Andranik S.
Year of Publication: 
2005
Series/Report no.: 
WSI-Diskussionspapiere 139
Abstract: 
Nach einer umfassenden Auswertung der Ergebnisse der Bundestagswahl 2005 hinsichtlich der Wahlprogramme bleibt die SPD die repräsentativste Partei Deutschlands, obwohl ihr Stimmenanteil nicht der höchste ist. Um dies zu zeigen, werden die Indikatoren der Popularität und der Universalität der Parteien aufgrund der Wahlprogramme und Wahlergebnisse abgeleitet. Eine Auswertung der möglichen Koalitionen wird vorgenommen.
Subjects: 
Bundestagswahl
Fraktionen
Koaitionen
Wahltheorie
mathematische Theorie der Demokratie
Indikatoren der Popularität und der Universalität
JEL: 
D71
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
322.48 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.