EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Wirtschaftswandel und Beschäftigung, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/44095
  
Title:Social democracy and full employment PDF Logo
Authors:Glyn, Andrew
Issue Date:1995
Series/Report no.:WZB Discussion Paper FS I 95-302
Abstract:Full employment was the centrepiece of the economic policy of social democracy in the post-war period. Whilst the role of Keynesianism in policy making may be exaggerated, it offered the prospect of maintaining full employment without any section of society having to pay. Problems with the foreign balance and with the budget deficits, however, may require that some part of society has to pay with reduced consumption for full employment. This will tend to sharpen the distributive conflicts which, as Kalecki argued, are endemic to full employment capitalism and which eventually rendered it unsustainable by undermining profitability and the dynamism of private investment. The demand necessary to sustain full employment can be maintained by a balanced budget expansion provided the political support can be secured for the higher taxation and provided the institutions for containing distributional conflict can be developed.
Abstract (Translated):Vollbeschäftigung war das Hauptziel sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik in der Nachkriegsära. Auch wenn die Rolle des Keynesianismus hinsichtlich der praktischen Politik überschätzt werden könnte, so stellte er doch in Aussicht, Vollbeschäftigung zu erhalten, ohne daß dies auf Kosten eines Teils der Gesellschaft ging. Im Falle einer unausgeglichenen Außenhandelsbilanz und bei Haushaltsdefiziten könnte es natürlich dazu kommen, daß für einige Gruppen in der Gesellschaft Vollbeschäftigung nur um den Preis eines verminderten Konsumniveaus zu haben ist. Dies könnte dann zu einer Verschärfung von Verteilungskonflikten führen, die, so Kalecki, zu einem Vollbeschäftigungskapitalismus gehören und die schließlich ein Stadium erreichen könnten, in dem durch Aushöhlung der Profitabilität und der Investitionsdynamik die Selbsterhaltungskräfte verschwänden. Die für die Sicherung der Vollbeschäftigung notwendige Nachfrage kann durch eine ausgewogene Budgetausweitung erhalten bleiben, vorausgesetzt, die notwendige politische Unterstützung für eine höhere Besteuerung kann gesichert und institutionelle Regelungen für eine Eindämmung der Verteilungskonflikte können entwickelt werden.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Wirtschaftswandel und Beschäftigung, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
189103701.pdf297.45 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/44095

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.