Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/66493
Authors: 
Reuter, Ute
Year of Publication: 
2011
Series/Report no.: 
Diskussionspapierreihe Innovation, Servicedienstleistungen und Technologie, Betriebswirtschaftliches Institut, Universität Stuttgart 3/2011
Abstract: 
Mit der Bedeutung von Ressourcen für Unternehmen beschäftigen sich mehrere Forschungsansätze. Im Rahmen des vorliegenden Research Papers werden der klassische ressourcenbasierte Ansatz und seine Erweiterungen um Kompetenzen, Kernkompetenzen und dynamische Fähigkeiten dargestellt. Die vorhandenen Theoriebausteine werden in strukturelle und prozessorientierte Elemente unterteilt und beiden Elementen werden die entsprechenden Rentenarten zugeordnet. Es wird deutlich, dass Forscher, die den ressourcenbasierten Ansatz anwenden, sich entscheiden müssen, ob sie gleichgewichtsorientiert und damit strukturell argumentieren oder ob sie eine evolutionstheoretische und damit gleichzeitig prozessbezogene Argumentation bevorzugen. In die abschließende Beurteilung organisationaler Performance sollten trotzdem strukturelle und prozessbezogene Variablen einfließen.
Subjects: 
Ressourcenbasierter Ansatz
Ressource
Kompetenz
Kernkompetenz
Dynamische Fähigkeiten
Organisatorische Routine
Prozess
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
188.92 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.