EconStor >
ZBW - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften / Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft >
Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/66455
  
Title:Nach welchen Regeln werden Arbeitsleistungen vergütet? PDF Logo
Authors:Peichl, Andreas
Schneider, Hilmar
Hirsch, Boris
Schlicht, Ekkehart
Schettkat, Ronald
Bosch, Gerhard
Issue Date:2010
Citation:[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 90 [Year:] 2010 [Issue:] 4 [Pages:] 215-234
Abstract:Die aktuelle Diskussion über zu hohe Managergehälter am oberen und zu niedrige Löhne am unteren Ende der Gehaltsskala führt zu den Grundregeln der Lohnbildung. In der ökonomischen Theorie stehen dabei vor allem individuelle Produktivitätsunterschiede als Ursache von Lohnunterschieden im Vordergrund. Wenig wie einige Ökonomen finden zu wenig wird dabei auf die Machtstrukturen auf dem Arbeitsmarkt geachtet.
Persistent Identifier of the first edition:doi:10.1007/s10273-010-1061-1
Document Type:Article
Appears in Collections:Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik

Files in This Item:
File Description SizeFormat
72868165X.pdf321.55 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/66455

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.