EconStor >
ZBW - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften / Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft >
Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/66454
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorSmeets, Heinz-Dieteren_US
dc.date.accessioned2012-11-19T16:24:26Z-
dc.date.available2012-11-19T16:24:26Z-
dc.date.issued2010en_US
dc.identifier.citationWirtschaftsdienst 1613-978X Springer Heidelberg 90 2010 5 309-313en_US
dc.identifier.pidoi:10.1007/s10273-010-1073-xen_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/66454-
dc.description.abstractImmer neue und höhere Zahlen zur staatlichen Verschuldung Griechenlands haben in den zurückliegenden Monaten wachsende Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des griechischen Staates aufkommen lassen. Damit fiel die marktmäßige Finanzierung bei privaten Investoren zunehmend schwerer und die Risikoprämien stiegen. Heinz-Dieter Smeets hält eine Umschuldung Griechenlands für unausweichlich.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherSpringer Heidelbergen_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleIst Griechenland noch zu retten?en_US
dc.typeArticleen_US
dc.identifier.ppn729160734en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
Appears in Collections:Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik

Files in This Item:
File Description SizeFormat
729160734.pdf94.23 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.