Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/66451
Authors: 
Hentschelmann, Kai
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 90 [Year:] 2010 [Issue:] 3 [Pages:] 192-199
Abstract: 
Auf der Agenda der EU-Mitgliedstaaten stehen infolge der Finanz- und Wirtschaftskrise verstärkt haushaltspolitische Konsolidierungsaufgaben. Dringend erforderlich ist eine Stärkung des Stabilitäts- und Wachstumspakts, um die Konsolidierung besser bewältigen zu können. Ausgehend von Vorschlägen des Sachverständigenrates und der Kommission werden Möglichkeiten aufgezeigt, eine effektivere Umsetzung des präventiven Arms des Stabilitäts- und Wachstumspakts zu erreichen.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
137.13 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.