EconStor >
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin >
SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research, DIW >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/65648
  
Title:Freizeitstress: Wenn die Arbeit ständig ruft PDF Logo
Authors:Schult, Mandy
Tobsch, Verena
Issue Date:2012
Series/Report no.:SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research 485
Abstract:Über Rufbereitschaft und Arbeit auf Abruf liegen bisher wenig belastbare Erkenntnisse vor. Kennzeichnend für beide Arbeitszeitformen ist, dass die Beschäftigten durch einen Ruf aus ihrer unbezahlten Freizeit heraus die Arbeit aufnehmen. Dadurch werden Erholungsphasen unterbrochen und möglicherweise Stress ausgelöst. Mit Hilfe der Daten des SOEP Pretest 2010 können wir erstmals die Verbreitung von Abrufarbeit in Deutschland aufzeigen. Unter Verwendung des Modells beruflicher Gratifikationskrisen (Siegrist, 1996a, 1996b) analysieren wir die Wirkung der Freizeiteinschränkung durch Rufbereitschaft und Arbeit auf Abruf. Die Ergebnisse zeigen, dass Rufbereitschaft Gratifikationskrisen auslösen kann, während dies bei Arbeit auf Abruf nicht der Fall ist.
Abstract (Translated):Little is known so far about on-call duty such as work on demand or standby service. Both types of flexible working time arrangements have in common that employees are called for work during their leisure time. Periods of regeneration will be interrupted and may cause stress. Using data of the SOEP pretest 2011 we can show for the first time the prevalence of on-call duty in Germany. By means of Siegrist's (1996a, 1996b) effort-reward imbalance we analyze the effect of interrupted leisure time caused by on-call work on the effort-reward imbalance. We have strong evidence that employees on standby experience higher efforts and thus have a lower effort-reward imbalance whereas work on demand does not have an effect.
Subjects:Arbeit
Subjektive Indikatoren
Stress
Rufbereitschaft
Arbeit auf Abruf
Gratifikationskrisen
soziale Reziprozität
SOEP
on-call work
standby service
work on demand
effort-reward imbalance
reciprocity
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des DIW
SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research, DIW

Files in This Item:
File Description SizeFormat
727568914.pdf1.02 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/65648

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.