EconStor >
Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), Essen >
Ruhr Economic Papers, RWI >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/61681
  
Title:Energy consumption and economic growth revisited: Structural breaks and cross-section dependence PDF Logo
Authors:Dobnik, Frauke
Issue Date:2011
Series/Report no.:Ruhr Economic Papers 303
Abstract:This paper examines the causal relationship between real GDP and energy consumption for 23 OECD countries from 1971 to 2009. Using recently developed panel econometric techniques the present paper takes into account structural breaks and cross-section dependence when analysing the energy consumption-growth nexus. The empirical results of this study indicate that there exists a long-run equilibrium relationship between real GDP and energy consumption, and the impact of real GDP on energy consumption is larger than vice versa. Furthermore, the empirical evidence of a dynamic panel error-correction model reveals a bidirectional causal relationship between economic growth and energy consumption in both the short and long run.
Abstract (Translated):Der kausale Wirkungszusammenhang zwischen Energieverbrauch und Wirtschaftswachstum ist von entscheidender Bedeutung für energieeinsparende Maßnahmen der Politik im Kontext der globalen Erwärmung und der Reduktion von Treibhausgasemissionen. Hätte der Energieverbrauch einen positiven Einfluss auf das Wirtschaftswachstum, so könnten Energieeinsparungsmaßnahmen einen negativen Effekt auf das Wirtschaftswachstum haben. Diese Studie analysiert diesen Kausalzusammenhang für 23 OECD Länder im Zeitraum von 1971 bis 2009. Unter Verwendung neuester nicht-stationärer Panel-Methoden ist es zudem möglich sowohl Abhängigkeiten zwischen den Ländern als auch Strukturbrüche zu berücksichtigen. Im ersten Schritt kann empirisch eine langfristige Gleichgewichtsbeziehung zwischen Energieverbrauch und BIP dieser Länder nachgewiesen werden. Es stellt sich heraus, dass das BIP einen größeren Einfluss auf den Energieverbrauch hat als umgekehrt. Im zweiten Schritt kann dann mit Hilfe eines dynamischen Panel-Fehlerkorrekturmodells ein bidirektionaler kausaler Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Wirtschaftswachstum aufgezeigt werden.
Subjects:Energy consumption
panel unit roots and cointegration
structural breaks
cross-section dependence
panel error-correction model
Granger causality
Energy consumption
panel unit roots and cointegration
structural breaks
cross-section dependence
panel error-correction model
Granger causality
JEL:C33
C23
Q43
ISBN:978-3-86788-348-1
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Ruhr Economic Papers, RWI
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des RWI

Files in This Item:
File Description SizeFormat
722386206.pdf222.62 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/61681

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.