EconStor >
Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), Essen >
RWI Materialien >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/61162
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorNeumann, Uween_US
dc.contributor.authorBorne, Marcen_US
dc.contributor.authorGeißler, Helmuten_US
dc.contributor.authorGutzmer, Manfreden_US
dc.contributor.authorHalstrick-Schwenck, Marianneen_US
dc.contributor.authorJakubowski, Peteren_US
dc.contributor.authorScheuer, Markusen_US
dc.contributor.authorSchmidt, Christoph M.en_US
dc.date.accessioned2011-09-19en_US
dc.date.accessioned2012-08-21T13:45:23Z-
dc.date.available2012-08-21T13:45:23Z-
dc.date.issued2010en_US
dc.identifier.isbn978-3-86788-243-9en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:101:1-201012072917en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/61162-
dc.description.abstractIm Rahmen des ExWoSt-Forschungsfelds 'Quartiers-Impulse' wurden über einen zweijährigen Untersuchungszeitraum (2006-2008) stadtteilbezogene Ansätze der Wirtschaftsförderung erprobt und umgesetzt, um ihre Eignung als neue Bestandteile der Stadtentwicklungspolitik zu prüfen. Die Akteure ausgewählter Modellvorhaben wurden bei der Umsetzung von Fördermaßnahmen und bei der Verwirklichung der Förderziele durch ein externes Coaching-Team, die STATTwerke Consult GmbH, beraten und betreut. Das RWI führte die begleitende wissenschaftliche Analyse durch. Die Maßnahmen der Modellvorhaben haben Elemente einer regionalen Förderpolitik aufgegriffen, die das Ziel, räumliche Disparitäten abzubauen mit dem Konzept verbindet, sich auf die 'Stärkung vorhandener Stärken' der Wirtschaftsregionen zu konzentrieren. Der Analyse zu Folge sollten Maßnahmen zur Aufwertung des lokalen Standortumfelds in Stadtgebieten, die eine Ballung von Kleinbetrieben aufweisen, momentan aber durch Standortdefizite gekennzeichnet sind, vor allem darauf abzielen lokale Kooperationen, lokales Engagement und einen lokalen Informationsaustausch anzuregen. Zielgruppe sind zum einen Kleinbetriebe, vor allem aus Einzelhandel, Gastronomie und anderen haushaltsorientierten Dienstleistungen. Zum anderen sind es mittlere und große Unternehmen, die aus wohl verstandenem Eigeninteresse oftmals dazu bereit sind, lokale Fördermaßnahmen personell und finanziell zu unterstützen, wenn diese nach einer Anlaufphase erste Fortschritte erkennen lassen.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherRWI Essenen_US
dc.relation.ispartofseriesRWI Materialien 63en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleAufwertung der lokalen Standortbedingungen: Quartiers-Impulse - ein Forschungsfeld des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt)en_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn668215178en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des RWI
RWI Materialien

Files in This Item:
File Description SizeFormat
668215178.pdf1.13 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.