EconStor >
Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften >
Arbeitsberichte der ARL: Aufsätze >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/60215
  
Title:Schneller, öfter, weiter: Herausforderungen für eine mobile Gesellschaft von morgen PDF Logo
Authors:Deffner, Jutta
Issue Date:2011
Citation:[Title:] Schneller, öfter, weiter? Perspektiven der Raumentwicklung in der Mobilitätsgesellschaft. 13. Junges Forum der ARL 13. bis 15. Oktober 2010 in Mannheim [Editor:] Hege, Hans-Peter; Knapstein, Yvonne; Meng, Rüdiger; Ruppenthal, Kerstin; Schmitz-Veltin, Ansgar; Zakrzewski, Philipp [ISBN:] 978-3-88838-371-7 [Series:] Arbeitsberichte der ARL [No.:] 1 [Publisher:] Verlag der ARL [Place:] Hannover [Year:] 2011 [Pages:] 15-27
Abstract:In dem Beitrag geht es um aktuelle Trends und Herausforderungen der deutschen und europäischen Mobilitätsentwicklung. Hierzu zählen neben der Klima- und Energierelevanz des Verkehrs Themen wie soziale Differenzierung, demographischer Wandel und kulturelle Aspekte in ihrer Bedeutung für Mobilität und Verkehr aus einer sozialökologischen Perspektive. Es gibt Vorzeichen für einen möglichen Paradigmenwandel, der v. a. auf eine Dekarbonisierung des Verkehrs abhebt. Ein neues Leitbild einer multioptionalen, intermodalen Personenmobilität wird skizziert, das die Bedürfnisse einer sich weiter differenzierenden und pluralisierenden Gesellschaft aufgreift. Es basiert auf dem Rahmenkonzept nachhaltige Mobilitätskultur und auf drei Ebenen von Angeboten, die ein multioptionales Verkehrsangebot bilden.
Abstract (Translated):This article examines current trends and challenges of German and European mobility development. This includes besides climate and energy relevance of transport topics such as social differentiation, demographic change and cultural aspects, and looks at their significance for mobility and traffic from a socio-ecological perspective. There are signs for a possible change of paradigms which mainly emphasize the decarbonsation of transport. A new vision of a multioptional, intermodal mobility is sketched. It embraces the needs of a society that is taking on an ever more differentiated and pluralistic form. It bases on the framing concept of sustainable mobility culture and three levels within a transport system which form multi-optional transport products.
Subjects:Mobilitätsverhalten
Mobilitätsstile
gesellschaftlicher Wandel
post-fossile Mobilität
Mobilitätskultur
Multioptionalität
Intermodalität
Mobility behaviour
mobility styles
social change
post-carbon mobility
mobility culture
multi-optional transport products
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:0156-3717035
Creative Commons License:http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
Document Type:Book Part
Appears in Collections:Arbeitsberichte der ARL: Aufsätze

Files in This Item:
File Description SizeFormat
71911666X.pdf1.78 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/60215

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.