EconStor >
Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften >
Arbeitsmaterial der ARL >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/60160
  
Title:Risikomanagement als Handlungsfeld in der Raumplanung PDF Logo
Editors:Pohl, Jürgen
Zehetmair, Swen
Issue Date:2011
Series/Report no.:Arbeitsmaterial, Akademie für Raumforschung und Landesplanung 357
Abstract:Der vorliegende Band zeigt die Notwendigkeit des Managements von Risiken in Raumordnung und Bauleitplanung auf. Nach Ansicht des ARL-Arbeitskreises 'Risikomanagement als Handlungsfeld in der Raumplanung' ist das Risikomanagement grundsätzlich in die Leitvorstellung der Raumplanung einzuordnen. Gegenwärtig mangelt es allerdings noch an einem expliziten und umfassenden Auftrag an die Raumplanung zum Risikomanagement. Gegenstand eines solchen Risikomanagements können nur raumplanungsrelevante Risiken sein. Ein effizientes Management dieser Risiken kann mit Raumstrukturkonzepten verknüpft werden. Einige Raumstrukturkonzepte, die in der planerischen Praxis häufig Anwendung finden, werden in diesem Band beschrieben und unter der Risikofragestellung bewertet. Zudem wird die Vorstellung eines querschnittsorientierten Risikomanagements in der Raumplanung konkretisiert, wobei im Rahmen der materiellen Rechtsnormen ein über Risikokommunikation diskursbestimmtes Ergebnis anzustreben ist. Als Hilfestellung für die Planungspraxis wird des Weiteren ein Prüfschema entwickelt und es werden Operationalisierungshinweise zur Integration des Risikomanagements in die Strategische Umweltprüfung von Programmen und Plänen der Raumplanung gegeben. Beispiele zur Anwendung des Prüfschemas, eine Normenanalyse und Fallstudien zum gegenwärtigen Umgang mit raumplanungsrelevanten Risiken runden die Darstellung ab. Zur Weiterentwicklung der Ansätze eines Risikomanagements in der Raumplanung werden dann Empfehlungen zur sachgerechten Ausgestaltung der planungsrechtlichen Grundlagen der Raumordnung, insbesondere der Regionalplanung, sowie zur Bauleitplanung formuliert. Abschließend wird ein Ausblick auf weiteren Forschungsbedarf gegeben. Zudem hat der Arbeitskreis ein offenes, anwenderorientiertes Datenbanktool für die Planungspraxis mit Assistenzfunktion für wesentliche Prüfschritte aus dem vorgenannten Prüfschema entwickelt, das auf der Website der ARL vorgehalten wird (www.arlnet. de/risiko-matrix).
Abstract (Translated):The volume at hand demonstrates the need for the management of risks in spatial planning and land use planning. In the view of the ARL working group Risk Management as a Sphere of Action in Spatial Planning, risk management should basically be categorised in the general principle of spatial planning. At present, however, there is still a lack of an explicit and comprehensive assignment of spatial planning to risk management. The object of such risk management can only be spatial-planning-related risks. Efficient management of these risks can be linked to spatial structure concepts. Some structure concepts which are often used in planning practice are described in this volume and are assessed to determine what significance they have as regards risk. Moreover, the idea of a form of risk management in spatial planning that is cross-sectionallyoriented is put in concrete terms, whereby, within the framework of the material legal norms, a discourse-determined result by means of risk communication should be aspired. Furthermore, as a means of assistance for planning practice, a checklist in the form of a review scheme is being developed and operationalisation tips regarding the integration of risk management into the strategic environmental testing of spatial planning programmes and plans are given. Examples of the use of the checklist, an analysis of norms as well as case studies regarding the current way of handling spatial planning risks round off the report. In order to further develop the approaches of risk management in spatial planning, recommendations concerning the proper formulation of the principles of land use planning with regard to planning law, in particular spatial planning as well as land use planning are formulated. Finally, there is a recognition of the need for more research in the future. Furthermore, the ARL working group has developed an open, user-oriented data base tool for planning practice with an assistance function for essential test steps from the afore-mentioned checklist diagram that is stored on the ARL web site (www.arlnet.de/risiko-matrix).
ISBN:978-3-88838-357-1
Document Type:Research Report
Appears in Collections:Arbeitsmaterial der ARL

Files in This Item:
File Description SizeFormat
71932517X.pdf22.61 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/60160

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.