EconStor >
Universität zu Köln >
Seminar für Unternehmensführung und Logistik, Universität Köln >
Working Paper Series, Seminar für Unternehmensführung und Logistik, Universität Köln >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/59781
  
Title:Individualismus, Holismus und Systemismus: Erörterung metatheoretischer Sichtweisen in den Sozialwissenschaften PDF Logo
Authors:Reihlen, Markus
Klaas, Thorsten
Issue Date:1999
Series/Report no.:Arbeitsberichte des Seminars für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftliche Planung und Logistik der Universität zu Köln 99
Abstract:Die Entwicklung betriebs- und volkswirtschaftlicher Forschungsprogramme beruht auf der wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit der ihnen zugrunde liegenden Metatheorien. Es lassen sich drei allgemeine und kohärente metatheoretische Standpunkte unterscheiden, die als Individualismus, Holismus und Systemismus bekannt sind. Die gegenwärtige Diskussionslage ist immer noch durch den Widerstreit von individualistischen und holistischen Positionen gekennzeichnet, die zu tragischen Reduktionen in den Forschungsprogrammen geführt haben. Sie können durch den Systemismus vermieden werden. Der vorliegende Beitrag möchte die bestehenden metatheoretischen Positionen skizzieren, ihre Unterschiede erörtern und das Verständnis für bestehende Probleme und Konflikte schärfen.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Working Paper Series, Seminar für Unternehmensführung und Logistik, Universität Köln

Files in This Item:
File Description SizeFormat
718223152.pdf87.43 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/59781

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.