EconStor >
Universität Hamburg (UHH) >
Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS), Universität Hamburg (UHH) >
Discussion Papers, Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien, Universität Hamburg (UHH) >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/59573
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorDürmeier, Thomasen_US
dc.date.accessioned2012-06-27en_US
dc.date.accessioned2012-07-09T12:35:41Z-
dc.date.available2012-07-09T12:35:41Z-
dc.date.issued2012en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/59573-
dc.description.abstractIn dieser Arbeit wird untersucht, ob Wettbewerb in den Wirtschaftswissenschaften existiert. Es besteht ein Monopol der heutigen neoklassischen Modellökonomik, was zu einer geringen Pluralität der wissenschaftlichen Ansätze und Perspektiven führt. Der wissenschaftliche Fortschritt wird behindert und das hat negative Folgen für die Wirtschaft und die Politik. Dies wird an Beispiele aus der Finanzkrise, bibliometrischen Ergebnisse und Fallbeispiele aus bundesdeutschen Hochschulen verdeutlicht. Als Fazit wird eine wissenschaftspolitische Intervention in die Volkswirtschaftslehre für mehr Pluralität gefordert: ein Code of Conduct für ÖkonomInnen, eine Quote für heterodoxe Lehrmeinungen und die Gründung eines Instituts für plurale Ökonomik in der Bundesrepublik.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherZentrum für Ökonomische und Soziologische Studien Hamburgen_US
dc.relation.ispartofseriesDiscussion Papers, Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien 30en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.keywordPluralismusen_US
dc.subject.keywordWirtschaftswissenschaftenen_US
dc.subject.keywordMonopolen_US
dc.subject.keywordHeterodoxe Ökonomiken_US
dc.subject.keywordWissenschaftssoziologieen_US
dc.subject.stwWirtschaftswissenschaften_US
dc.subject.stwWissenschaftliche Methodeen_US
dc.subject.stwWirtschaftsmodellen_US
dc.subject.stwKritiken_US
dc.subject.stwPluralismusen_US
dc.subject.stwHeterodoxe Ökonomiken_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.titleWissenschaftlicher Pluralismus als Entdeckungsverfahren und das Monopol der Modellökonomiken_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn71827928Xen_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:cessdp:30-
Appears in Collections:Discussion Papers, Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien, Universität Hamburg (UHH)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
71827928X.pdf202.18 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.