EconStor >
Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) >
Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität Münster >
Arbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik, WWU Münster >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/59543
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHaselmann, Tillen_US
dc.contributor.authorRöpke, Christianen_US
dc.contributor.authorVossen, Gottfrieden_US
dc.date.accessioned2012-06-28en_US
dc.date.accessioned2012-07-03T10:59:58Z-
dc.date.available2012-07-03T10:59:58Z-
dc.date.issued2011en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/59543-
dc.description.abstractCloud-Service-Provider werben gerne damit, dass Software-as-a-Service besonders auch für kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) attraktiv sei. Diese könnten durch die Benutzung von Cloud-Services Kosten einsparen und ihre IT-Landschaft flexibler gestalten. Allerdings ist noch nicht gründlich untersucht worden, wie die KMU selbst diese potentiellen Vorteile einschätzen. Zu diesem Zweck präsentiert dieser Bericht die Ergebnisse einer Studie unter 55 deutschen Unternehmen, die ihre jeweilige Sicht auf Software-as-a-Service zum Ausdruck bringen konnten. Zuerst wird die derzeitige Situation der IT in den Unternehmen dargestellt. Im Anschluss wird die jeweilige Relevanz verschiedener Rahmenbedingungen sowie Gründen für und gegen eine Nutzung von Cloud-Software überprüft. Die Ergebnisse werden schließlich in der Diskussion in Zusammenhang gebracht. Es zeigt sich dabei, dass eine nennenswerte Diskrepanz zwischen der Einschätzung auf Anbieter- und Nutzerseite existiert. Hierüber werden einige Hypothesen aufgestellt, die in zukünftiger Forschung zu adressieren sind.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherInst. für Wirtschaftsinformatik Münsteren_US
dc.relation.ispartofseriesArbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster 131en_US
dc.subject.ddc650en_US
dc.titleEmpirische Bestandsaufnahme des Software-as-a-Service-Einsatzes in kleinen und mittleren Unternehmenen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn718462076en_US
dc.description.abstracttransCloud Service Providers (CSPs) claim that Software-as-a-Service is a very attractive model for small and medium enterprises (SMEs) aiming to reduce costs and increase the flexibility of their IT environments. However, little research has been performed on the enterprises' perspective on this matter. This report presents a survey conducted among 55 German enterprises that clarifies their views of Software-as-a-Service. We first show the actual IT situation in the SMEs in Germany with respect to Software-as-a-Service. We further show the prerequisites that the enterprises expect from cloud software as well as the relevant reasons in favor of and against the use of Software-as-a-Service in the enterprise. Finally, we discuss the results showing that their views differ in some significant respects from that of the CSPs and deducing hypotheses that we plan to investigate in future work.en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wwuiwi:131-
Appears in Collections:Arbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik, WWU Münster

Files in This Item:
File Description SizeFormat
718462076.pdf810.08 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.