EconStor >
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie >
Wuppertal Spezial, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/59277
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBaedeker, Carolinen_US
dc.contributor.authorLemken, Thomasen_US
dc.contributor.authorRohn, Holgeren_US
dc.date.accessioned2012-05-29en_US
dc.date.accessioned2012-06-22T10:46:33Z-
dc.date.available2012-06-22T10:46:33Z-
dc.date.issued2009en_US
dc.identifier.isbn978-3-929944-78-5en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:101:1-20091229741en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/59277-
dc.description.abstractEine nachhaltige Entwicklung zielt auf den Erhalt der Umwelt unter weltweit sozialverträglichen und wirtschaftlich verlässlichen Bedingungen. Für den nötigen gesellschaftlichen Kurswechsel werden technologische, soziale und organisatorische Innovationen benötigt, die im privaten Umfeld (Familie, Vereine) wie im beruflichen Kontext (Unternehmen, Bildungseinrichtungen) von jedem einzelnen vorangebracht werden können. Um Zukunft durch Innovationen gestalten zu können, müssen junge Menschen zusätzlich zu ihrer beruflichen Qualifikation als Bürger zu gesellschaftlicher Teilhabe befähigt und motiviert werden. Mit entscheidend hierbei ist ein erfolgreicher Übergang von der Schule in den Beruf. Die Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft und die damit zusammenhängende Öffnung der beiden unterschiedlichen Systeme kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten. Die Studie versucht, ausgehend von aktuellen bildungspolitischen Zielsetzungen und im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung, die Bedeutung der Kooperation von Schule und Wirtschaft herauszustellen sowie entsprechende Handlungsempfehlungen für deren Ausgestaltung und Weiterentwicklung zu geben.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherWuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie Wuppertalen_US
dc.relation.ispartofseriesWuppertal Spezial, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie 39en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleAuf KURS in die Zukunft: Kooperation Schule - Wirtschaft für eine nachhaltige Entwicklungen_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn716260670en_US
dc.description.abstracttransA sustainable development aims at the conservation of the environment under socially acceptable and economically reliable conditions. Technological, social and organisational innovations are necessary to realise the required social change of course towards a sustainable development. These innovations will then be advanced by everybody both in the private area (Family, associations) and in the business context (Companies, educational institutions). In order to design the future by means of innovations, young people have not only to learn a profession but are to be educated and motivated to socially participate as responsible citizens. The co-operation between school and business and consequently the opening up of these two diverse systems can contribute to a successful transition process from school to professional career. Based on current educational policy in Germany and in the context of a sustainable development, the study tries to outline the importance of a co-operation between school and business. It also gives relevant advice for action for a possible design and its further development.en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wupspe:39-
Appears in Collections:Wuppertal Spezial, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Files in This Item:
File Description SizeFormat
716260670.pdf2.69 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.