EconStor >
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie >
Wuppertal Spezial, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/59267
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.editorOrbach, Thomasen_US
dc.contributor.editorSchilde, Angelaen_US
dc.date.accessioned2012-05-29en_US
dc.date.accessioned2012-06-22T10:46:24Z-
dc.date.available2012-06-22T10:46:24Z-
dc.date.issued2002en_US
dc.identifier.isbn3929944413en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:101:1-20091012883en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/59267-
dc.description.abstractDie Großwetterlage kann man zwar nicht verändern, sehr wohl aber die Instrumente und die Crew mit der man auf Kurs bleibt. So lässt sich die Lage beschreiben, in der sich viele Handwerksbetriebe heute befinden. Veränderte Rahmenbedingungen, stärkerer Wettbewerb, neue Technologien sind Herausforderungen, auf die auch das Handwerk Antworten finden muss. In dieser Situation erste Orientierungspunkte und konkrete Hilfestellungen zu bieten, war das Ziel des Projekts Ressourcen schonen - Wettbewerbsfähigkeit sichern, das vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, dem Klaus Novy Institut, der Akademie Gestaltung im Handwerkskammer Bildungszentrum Münster sowie acht Schreinereibetrieben durchgeführt wurde. Das Projekt gliederte sich in drei Bausteine, die sich als Ansatzpunkte für Verbesserungen bei Schreinereibetrieben erwiesen haben: die interne Organisation: Analyse der Stärken und Schwächen des Betriebs;Förderung der Kommunikation, Maßnahmenplanung; die externe Kommunikation (Marketing): CI-Entwicklung, Selbstdarstellungsmaterial, Internet; die nachhaltige Produktentwicklung: Stärkung und Erweiterung der gestalterischen Kompetenz. Damit nicht nur die beteiligten acht Schreinereien einen Nutzen von diesem Projekt haben, sollen die wichtigsten Ergebnisse mit diesem Kursbuch allen interessierten Betrieben zugänglich gemacht werden. Kursbuch deshalb, weil hier anders als in gängigen Leitfäden eine extrem knappe Darstellung gewählt wird, indem die Inhalte in Stichworten aufbereitet sind, die dann jeweils auf einer Doppelseite einen schnellen Überblick ermöglichen. Stößt ein Thema auf Ihr Interesse, so sind Ansprechpartner und Internetseiten angegeben, bei denen detailliertere Informationen zubeziehen sind. Dabei bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie sich Informationen nur über ein bestimmtes Stichwort wie z.B. Staub wünschen, oder Sie aber ein kompletter Baustein mit seinem ganzen Themenfächer wie z.B. Marketing interessiert.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherWuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie Wuppertalen_US
dc.relation.ispartofseriesWuppertal Spezial, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie 20en_US
dc.subject.ddc650en_US
dc.titleAuf Kurs bleiben: Das Schreinereihandwerk macht sich fit für die Zukunften_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn485276674en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wupspe:20-
Appears in Collections:Wuppertal Spezial, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Files in This Item:
File Description SizeFormat
485276674.pdf1.22 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.