EconStor >
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie >
Wuppertaler Studienarbeiten zur nachhaltigen Entwicklung, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/59263
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorMadry, Thomasen_US
dc.date.accessioned2012-05-21en_US
dc.date.accessioned2012-06-21T12:04:18Z-
dc.date.available2012-06-21T12:04:18Z-
dc.date.issued2011en_US
dc.identifier.isbn978-3-929944-86-0en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:bsz:wup4-opus-39370-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/59263-
dc.description.abstractDer Klimawandel hat Einfluss auf zahlreiche Lebensbereiche des Menschen; darunter auch auf die Bereitstellung und Organisation von Energie. Bereits heute lassen sich für verschiedene Prozessstufen und Energiesysteme Auswirkungen der Veränderung des Klimas beobachten. Langanhaltende Hitzeperioden erhöhen die Nachfrage nach Elektrizität für Kühlungsgeräte und schränken gleichzeitig die Bereitstellung von Elektrizität ein, da Kühlwasser nicht in ausreichender Menge und Temperatur zur Verfügung steht. Häufigere Unwetter und Überschwemmungen gefährden Anlagen und Transportwege. Diese und weitere Einflüsse werden zukünftig zunehmen und durch neue ergänzt, so dass die Energiewirtschaft vor einer neuen Herausforderung steht. Entlang der Prozesskette der Energiebereitstellung wird gezeigt, welche Stufen gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels verwundbar sind. Anhand von Anpassungsoptionen wird zudem dargestellt, wie resiliente Energiesysteme aufgebaut werden können, die gegenüber Klimaänderungen widerstandsfähig sind.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherWuppertal Inst. für Klima, Umwelt, Energie Wuppertalen_US
dc.relation.ispartofseriesWuppertaler Studienarbeiten zur nachhaltigen Entwicklung, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie 2en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.stwKlimaveränderungen_US
dc.subject.stwEnergiewirtschaften_US
dc.subject.stwElektrizitätsversorgungen_US
dc.subject.stwNordrhein-Westfalenen_US
dc.titleKlimawandel und Energiesysteme: Verwundbarkeit und Anpassungsoptionen der Energiewirtschaft in Nordrhein-Westfalenen_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn715942700en_US
dc.description.abstracttransClimate change affects many areas of human life; amongst others the provision and organization of energy. It is already possible to observe the effects of climate change for different process stages and power systems. Long-lasting heat waves increase the demand for electricity for cooling appliances and simultaneously delimit the provision of electricity, because cooling water is not available in sufficient quantity and temperature. Increasingly frequent storms and floods threaten infrastructure for power generation and transport. These and other effects will increase in future and be supplemented by new ones, so that the energy industry is facing a new challenge. Along the process chain of energy supply, it will be shown which steps are vulberable to the impacts of climate change. On the basis of adaption options it is also shown how resilient energy systems can be developed that are resistant to climate changes.en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wupstu:2-
Appears in Collections:Wuppertaler Studienarbeiten zur nachhaltigen Entwicklung, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Files in This Item:
File Description SizeFormat
715942700.pdf2.1 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.