Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/59059
Authors: 
Wonneberger, Sigrun
Year of Publication: 
2009
Series/Report no.: 
Arbeitspapiere zur immobilienwirtschaftlichen Forschung und Praxis 17
Abstract: 
Der Fokus bei institutionellen Immobilieninvestitionen liegt in Deutschland zunehmend auf der Haltephase der Objekte. Gewinne werden demnach nicht (mehr) überwiegend durch Transaktionen realisiert. Um die Wertsteigerungspotentiale während der Haltephase zu heben, bedarf es eines professionellen Immobilienmanagements und namentlich Asset-, Property- und Facilitymanagements. Der Markt für Immobilienmanagement-Dienstleistungen in Deutschland befindet sich im Umbruch und ist durch Intransparenz sowie mangelnde Branchenstandards gekennzeichnet. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welche Faktoren Investoren in der Anbahnungs- und in der Bewirtschaftungsphase berücksichtigen müssen, um ihre Interessen optimal wahren zu können. Die vorliegende empirische Studie beschäftigt sich mit dem Beziehungsgeflecht zwischen Asset- und Propertymanager. Im Zentrum steht dabei vor allem der Auswahlprozess, welcher der Ermittlung des geeigneten Dienstleisters dient.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
698.88 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.