EconStor >
Universität Duisburg-Essen (UDE) >
Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik (ICB), Universität Duisburg-Essen >
ICB Research Reports, Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik (ICB), Universität Duisburg-Essen >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/58179
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorFrank, Ulrichen_US
dc.contributor.authorStrecker, Stefanen_US
dc.contributor.authorKoch, Stefanen_US
dc.date.accessioned2012-05-21en_US
dc.date.accessioned2012-05-24T15:14:26Z-
dc.date.available2012-05-24T15:14:26Z-
dc.date.issued2007en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/58179-
dc.description.abstractReferenzmodelle sind ein zentraler Untersuchungsgegenstand der Wirtschaftsinformatik. Ihre Entwicklung ist nicht nur wissenschaftlich reizvoll, sie stellen gleichzeitig eine wirksame Unterstützung der Praxis in Aussicht. Diesen Verheißungen zum Trotz verlief die Entwicklung und - vor allem - Verbreitung wissenschaftlich fundierter Referenzmodelle bisher eher zurückhaltend. Im vorliegenden Beitrag werden zunächst Gründe für den bisher unzureichenden Erfolg von Referenzmodellen analysiert. Anschließend wird - inspiriert durch den Erfolg von Open-Source-Software - untersucht, ob die gemeinschaftliche Entwicklung offener Referenzmodelle geeignet ist, die Erstellung und Verbreitung solcher Modelle nachhaltig zu fördern. Dazu rekonstruiert dieser Beitrag wesentliche Zusammenhänge der community-basierten Entwicklung von Open-Source-Software und stellt Überlegungen an, inwieweit die ermittelten Charakteristika im Kontext offener Referenzmodelle wirksam sein könnten. Im Anschluss daran werden spezifische Verheißungen und Anforderungen der Entwicklung offener Referenzmodelle diskutiert. Vor diesem Hintergrund werden ein Bezugsrahmen zur Entwicklung und Bewertung von Strategien zur Etablierung offener Referenzmodelle sowie ein korrespondierendes Vorgehensmodell entworfen. Anschließend werden einige exemplarisch ausgewählte Optionen für die Entwicklung offener Referenzmodelle anhand der im Bezugsrahmen enthaltenen Kriterien evaluiert. Aus dem Alternativenvergleich wird ein Vorschlag zur Durchführung einschlägiger Projekte entwickelt. Dieser Beitrag ist eine überarbeitete und erweiterte Fassung von [FrSK07].en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherICB Essenen_US
dc.relation.ispartofseriesICB-Research Report 8en_US
dc.subject.ddc650en_US
dc.subject.stwWirtschaftsinformatiken_US
dc.subject.stwHochschulforschungen_US
dc.subject.stwOpen Sourceen_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.title"Open Model" - ein Vorschlag für ein Forschungsprogramm der Wirtschaftsinformatik: Langfassungen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn715932683en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:udeicb:8-
Appears in Collections:ICB Research Reports, Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik (ICB), Universität Duisburg-Essen

Files in This Item:
File Description SizeFormat
715932683.pdf479.05 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.