EconStor >
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin >
DIW Wochenbericht: Wirtschaft, Politik, Wissenschaft >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/58120
  
Title:Selbständigkeit in Deutschland: Der Trend zeigt seit langem nach oben PDF Logo
Authors:Fritsch, Michael
Kritikos, Alexander
Rusakova, Alina
Issue Date:2012
Citation:[Journal:] DIW-Wochenbericht [ISSN:] 0012-1304 [Volume:] 79 [Year:] 2012 [Issue:] 4 [Pages:] 3-12
Abstract:Die unternehmerische Selbständigkeit hat in Deutschland in den letzten 20 Jahren einen starken Aufschwung erfahren. Die Zahl der Selbständigen ist zwischen 1991 und 2009 um 40 Prozent gestiegen. Verantwortlich für diese Entwicklung sind die Nachholprozesse in Ostdeutschland, der Strukturwandel in Richtung Dienstleistungssektor, sowie eine ausgeprägte Bereitschaft unter den Hochqualifizierten, den Unverheirateten und den Ausländern für unternehmerische Selbständigkeit. Darüber hinaus hat sich im Beobachtungszeitraum der Anteil der Frauen an allen Gründerpersonen substantiell erhöht. Und die Entscheidung für Selbständigkeit zahlt sich in der Regel aus: Nach drei Jahren haben 38 Prozent aller im Markt befindlichen Gründer ein höheres, nur 17 Prozent ein niedrigeres Einkommen als zuvor in abhängiger Beschäftigung.
Subjects:entrepreneurship
self-employment
start-ups
JEL:D22
J23
L26
M13
Document Type:Article
Appears in Collections:DIW Wochenbericht: Wirtschaft, Politik, Wissenschaft
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des DIW

Files in This Item:
File Description SizeFormat
685242463.pdf292.26 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/58120

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.