Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/57405
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorNufer, Gerden_US
dc.contributor.authorSchattner, Pascalen_US
dc.date.accessioned2012-04-17en_US
dc.date.accessioned2012-04-23T07:18:49Z-
dc.date.available2012-04-23T07:18:49Z-
dc.date.issued2010en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:bsz:21-opus-45870en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/57405-
dc.description.abstractKonsumenten werden heutzutage von Werbung regelrecht erschlagen. Jeden Tag prasseln tausende von Werbebotschaften auf die Menschen ein. Diese bilden einen natürlichen Widerstand dagegen und nehmen so wenig wie möglich auf, um sich auf wichtige Informationen konzentrieren zu können. Die klassische Werbung steckt in einer großen Krise und Unternehmen müssen einen neuen Weg finden, ihren Kunden unbemerkt Werbung zukommen zu lassen. Genau hier setzt Virales Marketing an. Denn in den meisten Fällen von Viralem Marketing wissen die Kunden noch nicht einmal, dass sie Werbung an Freunde oder Bekannte weiterleiten... Der vorliegende Diskussionsbeitrag verschafft dem Leser einen detaillierten Einblick in das Thema Virales Marketing. Ziele und Risiken des Viralen Marketing werden genauso näher beleuchtet wie die effektive Gestaltung und Verbreitung der Botschaft. Ein Fallbeispiel aus der Praxis rundet den Beitrag ab.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aESB Business School |cReutlingenen_US
dc.relation.ispartofseries|aReutlinger Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management |x2010-03en_US
dc.subject.ddc650en_US
dc.titleVirales Marketingen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn620376961en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:esbwmm:201003-

Files in This Item:
File
Size
973.66 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.