EconStor >
Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen >
Institut Arbeit und Technik (IAT), Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen >
Forschung Aktuell, Institut Arbeit und Technik (IAT), Westfälische Hochschule >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/57237
  
Title:Das letzte Mittel? Leiharbeit in der Pflege PDF Logo
Authors:Bräutigam, Christoph
Dahlbeck, Elke
Enste, Peter
Evans, Michaela
Hilbert, Josef
Issue Date:2010
Series/Report no.:Forschung Aktuell 10/2010
Abstract:Die quantitative Bedeutung von Leiharbeit in der Gesundheitsbranche ist derzeit mit rund 19.250 Personen noch relativ gering. Jedoch lässt sich seit 2004 ein überproportionaler Anstieg feststellen. Leiharbeit in der Pflege ist vor allem durch die Suche nach geeignetem Fachpersonal gekennzeichnet. Hilfstätigkeiten werden durch Leiharbeit relativ selten besetzt. Leiharbeit wird in der Pflege weitgehend nicht zur Kompensation von Auftragsspitzen eingesetzt, sondern eher als letztes Mittel zur Aufrechterhaltung der Versorgung. Zudem stellt sich die Nutzung in den Einrichtungsformen des Pflegebereichs unterschiedlich dar. Leiharbeit kann eine Brückenfunktion zurück in das Berufsleben übernehmen. Die Qualität und Passgenauigkeit der Leiharbeit steht in engem Zusammenhang mit der Branchenkenntnis der Personaldienstleister sowie der Kenntnis der Entleihbetriebe über die eigenen Prozesse und Bedarfe. Das grundlegende Problem des Fachkräftemangels in der Pflege kann durch das Instrument der Leiharbeit keinesfalls gelöst werden.
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:0176-201010012
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Forschung Aktuell, Institut Arbeit und Technik (IAT), Westfälische Hochschule

Files in This Item:
File Description SizeFormat
635048477.pdf338.56 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/57237

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.