Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/57211
Authors: 
Gärtner, Stefan
Rehfeld, Dieter
Linnebach, Patrick
Year of Publication: 
2010
Series/Report no.: 
Forschung Aktuell 04/2010
Abstract: 
Das Zusammenspiel von Unternehmens- und Regionalkultur führt unter bestimmten Bedingungen zu einem virtuous circle - zu einer regionalen Entwicklungsdynamik - in dem sich unternehmerische und regionale Aktivitäten mit Erfolg wechselseitig verstärken. Die kontinuierliche Interaktion verschiedener kultureller Milieus, die richtige Balance zwischen der Verankerung in der Region und einer internationalen Orientierung, die soziokulturelle Basis von Netzwerkaktivitäten und das regionale Engagement verschiedener Stakeholder sind einige der Schlüsselfaktoren, die die Fähigkeit einer Region, einen virtuous circle zu entwickeln, erklären können. Regionale Alleinstellungsmerkmale und Identitäten ergeben sich dabei aus dem Zusammenspiel zwischen Dynamik und Kontinuität, die sich aus ständigen Erneuerungen und Veränderungen speisen. Regionales Engagement ist eine Option, die grundsätzlich jedes Unternehmen umsetzen kann. Doch ein gemeinsamer Rahmen von regionalen Unternehmen und anderen Einrichtungen lässt sich nur verwirklichen, wenn eine Zukunftsvision für die Region besteht.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
371.77 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.